Montag, 9. Februar 2015

Neue Planung, neuer Ort



Neue Planung:
die Idee ist, den nächsten XCHANGE im LEW-Gebäude (s.u.) stattfinden zu lassen.

Ich bin in Gesprächen und würde mich sehr freuen, wenn wir uns wieder zwischen tollen Künstlern in einer inspirierenden Atmosphäre treffen können.

Sobald der Termin steht, gebe ich natürlich hier auf dieser Seite Bescheid.








Schöne Second-Hand-Ideen

Sehr schöne Second-Hand-Seite auf facebook.

Second Hand Upcycling auf facebook


Da werden immer wieder schöne Ideen gepostet wie diese zum Beispiel:






als Raumteiler




Schals aus Kleidungsstücken

.



Mittwoch, 14. Januar 2015

XChange in the City macht XChange City-to-City! Ulm - Berlin, Berlin - Ulm!



Nähkünstlerin Lisa Simpson, die Ulm ein Jahr mit ihren Werken bereichert hat, zieht nach Berlin. Wir wollen die Verbindung unbedingt halten und neue entstehen lassen, und darum wird es einen Kleidertausch zwischen den Städten geben! X-Change City-to-City!

Der Plan ist folgender: Maximal 10 Frauen in beiden Städten packen ein Kleiderpaket, welches in die andere Stadt geschickt wird. Am X-Change Tag treffen wir uns in Berlin und in Ulm und sind per Livestream miteinander verbunden. Und dann ist „Weihnachten“: wir öffnen die Pakete und jede Frau „zieht“ ein Kleidungsstück blind aus dem Paket. Es werden noch weitere Kleidungsstücke r zur Verfügung gestellt, so dass sich jede Frau ein Outfit um das neue Teil basteln kann. Das Ganze wird dann in einer Modenschau präsentiert und die andere Stadt ist live dabei! 

Die Outfits werden fotografiert und per Fotomontage vor den Hintergrund Ulmer Münster und Brandenburger Tor (oder Berliner Bär küsst Ulmer Spatz) gesetzt und auf dem Blog gepostet. 

Nach dem ersten X-Change City-to-City werden Kleider übrig sein (wie immer). Daraus näht Lisa patchworkmäßig einen Schal. Den „X-Change City-to-City-Schal“. Die Idee ist, dass dieser Schal auch per Paket jedes Mal mitwandert – also von Berlin nach Ulm und wieder zurück – und ebenso aus dem Paket „gezogen“ werden kann. Somit bekommt der Schal bei jedem X-Change eine neue „Teilhaberin“ und die Idee ist, dass diese den Schal weiterpimpt (Perle drauf, Band, Knopf, was auch immer). So wird der Schal mit der jeweiligen Energie von Mal zu Mal weiter angereichert…immer mehr …allein die Vorstellung diesen Schal zu tragen….wow!

Wir finden die Idee großartig und denken vor allem an Teilen, Teil haben lassen, Teil sein und durch das Teilen miteinander verbunden sein. Und wir wollen mit dem „immer mehr haben wollen“ oder „was Neues haben wollen“ aufhören. Wer jetzt wie viele Teile gibt und dafür wie und was kriegt und was da gerecht ist, darüber muss vielleicht noch diskutiert werden. Für uns war das erst mal nicht wichtig. Vielleicht spielt es auch gar keine Rolle. Vielleicht gibt es ja ein Geben ohne den sofortigen Gedanken an das eigene Nehmen. Geben ohne Erwartung und Nehmen ohne schlechtes Gewissen. Vielleicht  spürt man bei diesen X-Changes, dass man Teil eines größeren Ganzen ist,  also z. B.  ich gebe und nehme nicht direkt, aber dafür ein anderer Teil und ich habe dann Teil an diesem Nehmen, weil ich Teil des Ganzen  bin….das muss man jetzt vielleicht  nicht verstehen, aber ich glaube, frau spürt es…

Eine weitere Idee ist, dass Lisa übriggebliebene Kleidungsstücke, die keine will,  in ihrem unverwechselbaren Stil upcycelt. Und diese können dann käuflich erworben werden. Und vielleicht entwickelt sich daraus mal ein Online-Shop, ein X-Change-Shop oder was auch immer….

Und was meinst du? Bist du auch dabei?

Montag, 22. September 2014

Kulturnacht 20.9.2014

Kulturnacht am 20.9.2014 mit Nähagentin Lisa Simpson, Agente Costura (Mitte).
Vermittelt von XChange an das BBK.
 
 
 
 
Foto: Angustias F.

Dienstag, 25. März 2014

XCHANGE bei Kunst Schimmer#2

Fotos vom Tauschevent bei Kunst Schimmer #2 am 23.3.2014

Nächster Termin bei Kunst Schimmer #2 am 30.3.2014 um 16 Uhr


.

Mittwoch, 19. März 2014

Anprobe bei Lisa

Lisa Simpson
on Kunst Schimmer #2
together with XCHANGE
 
 
 
 
 










Lisa (rechts) mit Carola
 
Anprobe mit Martina, Carola, Anuschka und Sandra