Dienstag, 7. Dezember 2010

Angebot Ausdruck


In den ersten Gesprächen mit Unternehmerinnen für den Ausstellerbereich hat sich gezeigt: XChange scheint auch ein Impuls zu sein, sich erneut Gedanken über den eigenen Ausdruck zu machen.

XChange als Anschubser, die Dinge zu tun, die man schon längst machen wollte. Zum Beispiel: neue Visitenkarten, neue Termine für Fortbildungen, das Angebot erweitern, den Internetauftritt aktualisieren, Flyer drucken und und und...

Dabei ist es nicht allein wichtig zu hinterfragen, wie komme ich bei meinem Publikum an, als eher die Frage:

WAS BIN ICH?

WO STEHE ICH GERADE?

WIE KANN ICH DAS JETZT VERMITTELN?

Farben, Formen, Zusammenstellungen, Größen, Bilder, Aussagen, Texte... was spiegelt mich am Besten wider?

Um diesen Prozess geht es mir, den finde ich bei mir selbst am Spannendsten: Die Balance finden zwischen Veränderung und Beständigkeit. Es ist immer beides vorhanden. Immer ist das auch ein "Klassiker" etwas, das sich nicht verändert hat. Das herauszufinden ist großartig.

Bekannterweise hat sich die Präsentationsmöglichkeit im Internet dahingehend verändert, immer leichter topaktuell sein zu können.

Im Gegensatz dazu fordern Drucksachen eine punktgenaue Landung und haben dafür längere Wirkung. Drucksachen sind als "Klassiker" unter den Präsentationsmöglichkeiten zu sehen. Es ist immer noch eine Sache des haptischen Eindrucks - etwas in der Hand zu haben.

Internetseiten müssen dafür topaktuell sein. Eine wunderbare Ergänzung.


Angebot

Für die XChange-Frauen werde ich deshalb Werbepakete, besser gesagt "Ausdruckpakete", schnüren. Meine jahrelangen Erfahrungen mit der Agentur für Kommunikation seit 1994 und mein Interesse am Austausch sind eine perfekte Ergänzung. ;-)

hier mehr

.

1 Kommentar: