Mittwoch, 19. März 2014

Ist Tauschen Kunst?




TEILEN IST KUNST

Warum?

Die Erfahrungen, die ich mit der Kleidertauschbörse seit 2011 gemacht habe, zeigen mir das. Eigentlich war dieses Event als ganz einfacher Tauschnachmittag gedacht in einem etwas größeren Rahmen als die bekannten privaten Tauschnachmittage zuhause. Doch das Tauschen stellte sich als Herausforderung für viele dar. Männer wollen zum Beispiel gar nichts tauschen - Kinder ganz viel und Frauen sehr gerne... bei genauerer Betrachtung sind interessante Punkte zu erkennen.

So ist zum Beispiel der Wert eines Kleidungsstückes eine Herausforderung. Bei XCHANGE ist der Tauschwert 1:1. Das bedeutet, es kann sein, dass eine Jacke abgeben und "nur" ein Shirt mitgenommen wurde.

Am meisten Spass macht das Tauschen dann, wenn bei der Abgabe das Kleidungsstück wirklich frei gegeben wird. Das ist aber gar nicht so einfach. Einfach ist es dann, wenn einem klar geworden ist, dass man das Kleidungsstück wirklich nicht mehr tragen wird und durch den Tausch die Möglichkeit besteht, anderen eine Freude bereiten zu können.

Insgesamt haben wir beobachtet, dass Teilen überhaupt keine Normalität mehr ist und deshalb zur Kunstform wird.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen